Wanderausstellung zum „Internationalen Jahr der Wälder“

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat das Jahr 2011 zum „Internationalen Jahr der Wälder“ erklärt. Dabei soll auf die besondere Bedeutung des Waldes und einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung sowie die Bekämpfung der Armut hingewiesen werden. Die Forst BW (Forstverwaltung Baden-Württemberg) hat mit dem Tag des Waldes am 21. März die Öffentlichkeit auf dem Stuttgarter Schlossplatz auf das Internationale Jahr der Wälder eingestimmt.

Für die Aktion dieses Auftaktes konzipierte und gestaltete soldan kommunikation die Ausstellung „Waldland Baden-Württemberg“: durch Reduktion, überraschende Blickwinkel und Inhalte setzt sie neue Akzente zum Thema „Wald“. Drei Ausstellungswürfel mit ungewöhnlichen, 2×2m großen Fotografien (die arge lola) touren in mehrfacher Ausfertigung bis Ende des Jahres durchs Land.

Die Fotografien zeigen Details, ganz aus der Nähe, herausgegriffen aus dem großen Spektrum der Nutzungen, dokumentarisch und trotzdem überraschend und neu durch die extreme Fokussierung und selektive Schärfe. Jedes Motiv erzählt dabei eine Geschichte, die für den Laien spannende Details bereithält.

Die Ausstellung transportiert die Botschaften:

Wälder sind wichtig für uns Menschen!
Produkte und Leistungen der Wälder sichern Lebensqualität und Zukunftsfähigkeit!
Nachhaltige Waldwirtschaft arbeitet MIT der Natur!
Waldbesitzer, Forstwirtschaft, Staat und Gesellschaft tragen Verantwortung für die Wälder!
Jeder kann etwas für den Wald tun!

Kommunikationsmittel:
Kalender, Ausstellungstafeln