Bürgerstiftung Stuttgart: Fundraisingkampagne für den Stuttgarter Kinderfonds

Die Aufgabenstellung war so schlicht wie ehrgeizig: Akquise von 1 Mio. Euro jährlich über eine Laufzeit von 5 Jahren für den Stuttgarter Kinderfonds. 5 Mio. Euro sollten die Basis sein für eine Verzinsung, die ausreichen würde, um damit unterschiedliche, bereits laufende, erfolgreiche Stuttgarter Projekte nachhaltig zu fördern. Die eingeworbenen Gelder werden durch Matching Partner aufgestockt: zwei feste, jährlich wechselnde Partner erhöhen jeden gespendeten Euro um den gleichen Betrag. Spenden können alle Bürgerinnen und Bürger.

Im ersten Jahr (2008) wurde das Vorleseprojekt „Leseohren aufgeklappt“ unterstützt.

Um die komplexen Botschaften und Ziele emotional „zusammenrutschen“ zu lassen, interpretierte Dieter Soldan das Märchen vom Sterntaler neu und erfand den Stuttgarter Kindertaler.

Im November und Dezember 2008 lasen 23 prominente Stuttgarter Bürgerinnen und Bürger an ausgewählten Orten (z.B. Flughafen, Varieté, Literaturhaus oder Stadtbücherei) Kindern aus Stuttgarter Schulen oder Kindergären ihre Lieblingsgeschichten vor. Die Märchen-Metapher zog sich durch die gesamte Kampagne. Als Dankeschön für die Spender gab es echte (wiederum gespendete) Kindertaler.

Gastgeber der Auftaktveranstaltung im Mercedes Benz-Museum war Daimler-Vorstand Dr. Dieter Zetsche, der den ersten Scheck in Höhe von 100 T€ überreichte. Dafür gab’s für ihn einen Kindertaler in Gold als Dankeschön.
Das Fundraising-Ziel von 1 Mio. Euro im ersten Jahr wurde schon nach neun Monaten erreicht.

Kampagnen-Bausteine:
Entwicklung der Marke „Stuttgarter Kindertaler“, Info-Booklet,
Citylight-Plakate, Kindertaler, Kindertalerlied, Adventskalender, Spot für Info-Screens

Siehe auch:
Homepage Kindertaler