Bürgerstiftung Stuttgart: Kampagne „Sterben, Tod und Trauer – Wir reden darüber“

Wie kann man sanft und nachhaltig ein Tabu brechen, das uns Leben und Sterben schwer macht? Die Lösung ist so einfach wie überraschend: indem man darüber redet. So wurde zum Start der Kampagne die lange Reihe von Gesprächen, Veranstaltungen und Interviews jetzt für alle Bürgerinnen und Bürger mit den Fragen geöffnet: Was denken Sie über Sterben, Tod und Trauer? www.palliativ-netz-stuttgart.de/fragen-und-antworten

Vor mehr als vier Jahren erarbeitete soldan kommunikation im Auftrag der Bürgerstiftung Stuttgart ein Kommunikationskonzept für das Palliativ Netz Stuttgart. Nach dem Prinzip eines Steins, der ins Wasser geworfen wird und Wellenkreise wirft, lernten sich in einem vielstufigen Prozess die Menschen kennen, die sich hauptberuflich, ehrenamtlich und bürgerschaftlich um Schwerkranke, Sterbende, Menschen mit todbringenden Krankheiten, Angehörige und Trauernde in Stuttgart kümmern. Im Rahmen kleiner, intimer, später größerer, öffentlicher Veranstaltungen haben sie sich ausgetauscht und kennengelernt, Wertschätzung und Vertrauen füreinander entwickelt.

Leitfaden während dieser langen Phase war stets das Kampagnenkonzept, aber stets wurde es in Abstimmung mit allen Beteiligten auf seine Wirksamkeit hin überprüft und angepasst. Dieses Prinzip des Fortnehmens und Hinzufügens spiegelt sich auch im Logo des Palliativ-Netzes Stuttgart.

Ein wichtiger Kampagnen-Baustein waren und sind die Interviews: Überall in der Stadt wurden die Menschen in regelmäßigen Zeitabständen danach gefragt, was Sterben, Tod und Trauer für sie bedeuten und wie sie ganz persönlich damit umgehen. So gelang es, das Thema mitten in die Stuttgarter Gesellschaft zu bringen. Die Filme dieser Interviews stehen auf der Kampagnen-Website. Dort wird nun der Dialog fortgesetzt, der mit Tetimonials von Stuttgarter Prominenten begann und nun in die Breite geht. Die Zahl der Menschen, die sich über das Thema Sterben austauschen, nimmt langsam aber beständig zu.

Kommunikationsmittel und -elemente:
Erscheinungsbild, Veranstaltungskonzeption, Drucksachen, Film (Produktion: Bildmanufaktur), Website

Dialogkarte 1 Dialogkarte 2